05. Juli 2010

Aktuelle Nachricht – Jean Raspail heute 85 Jahre alt Katholischer Monarchist und Visionär

In Deutschland erst noch zu entdecken

Der französische Schriftsteller Jean Raspail feiert heute in Paris seinen 85. Geburtstag. Seine oft utopischen Romane – etwa über einen kommenden Ansturm von afrikanischen und asiatischen Migranten in Europa, den Raspail bereits 1973 voraussagte – sind teilweise von der Wirklichkeit bestätigt oder gar übertroffen worden.

Nur zwei seiner in Frankreich zuweilen in Millionenauflage gedruckten und stets „umstrittenen“ Bücher sind bislang auf Deutsch erschienen. „Das Heerlager der Heiligen“ zum genannten Sturm auf Europa und Untergang des Abendlandes sowie der 1991 auf Französisch und 2005 auf Deutsch erschienene Roman „Sire“.

Im Mai 2006 rezensierte Martin Möller in eigentümlich frei Nr. 62 dieses bemerkenswerte Buch so: „Immer mehr Libertäre und Marktfreunde entdecken Sympathien für die Monarchie. Dies um so mehr, als die Forschung gezeigt hat, dass in den meisten Monarchien, etwa der Donaumonarchie, ein personaler und wirtschaftlicher Freiheitsraum existierte, von dem wir heute nur noch träumen können. Viele Aspekte der Beziehung zwischen wirtschaftlicher Freiheit und monarchischer Staatsspitze sind heute besser bekannt als vor 30 Jahren, und weitere Forschungen werden diese Relation weiter verdeutlichen, auch auf philosophischem Gebiet. Das monarchieorientierte Schrifttum rückt aus dem Bereich des Obskuren in den Bereich des ernsthaft diskutierten Feuilletons hinein. Ein Beispiel dafür aus jüngster Zeit ist der Roman Sire des französischen Romanciers Jean Raspail, einem bedeutenden, vielfach preisgekrönten Autor Frankreichs. In diesem Roman versucht Raspail in einem packenden Entwurf die Kontinuität der französischen Krone und ihres Anspruchs zu gestalten. Ein bourbonischer Kronprinz und Thronprätendent reitet mit wenigen Getreuen dem erwünschten Ziel entgegen, Reims, nördlich Paris, seit uralter Zeit Krönungsort der französischen Könige. Mit der geheimen Salbung aus der „Sainte ampulle“ soll der legitime Anspruch auf die französische Krone aufrechterhalten werden. In die Handlung hinein flicht der Autor einzigartige historische Darstellungen, namentlich aus der Revolutionszeit, die bekanntlich einen grausamen Exzess auch gegen die französische Monarchie darstellte. Tausende Königsgräber, Kirchen und Klöster wurden geplündert und irreparabel zerstört, eine Mordorgie nach der anderen raste durch das Land. In Deutschland ist davon wenig bekannt, gilt doch die Französische Revolution als Mutter der Moderne – trotz aller Exzesse. Raspail idealisiert die vorrevolutionäre Vergangenheit zuungunsten einer als kaputt und verrottet dargestellten Gegenwart. Auch die Figuren der Königstreuen werden als reine, engelgleiche Figuren dargestellt, die sich von einem rattenhaften Mob abheben. Diese Gestaltung mindert aber nicht die Lesefreude an einem packenden Roman.“

Die „Preußische Allgemeine Zeitung“ gratuliert dem Jubilar und schreibt in dieser Woche: „Noch besteht die Möglichkeit, Raspails Werk auch zu seinen Lebzeiten einem Publikum außerhalb Frankreichs vorzustellen.“ Verlage, aufgepasst und angefasst!

Die beiden Bücher auf Deutsch sind hier erhältlich:

Das Heerlager der Heiligen

Sire


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige