15. April 2010

Aktuelle Nachricht – Gleichstellung Ostberlinerin klagt wegen Diskriminierung bei Bewerbung

Ossis sind kein eigener Volksstamm

(ef-DF) Das Arbeitsgericht Stuttgart hatte heute über die Frage zu entscheiden, ob Ostdeutsche wegen ihrer Herkunft benachteiligt werden dürfen. Geklagt hat eine 48 Jahre alte gebürtige Ostberlinerin, die in Schwaben lebt und sich dort vergeblich um einen Job als Buchhalterin bei einem Fensterbau-Unternehmen bewarb. Die Bewerberin erhielt versehentlich ihre Unterlagen mit dem aufgebrachten Vermerk "(-) Ossi" zurückgeschickt. Darin sah die Klägerin einen Verstoß gegen das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und verlangte Schadensersatz. Nach dem AGG darf niemand aus Gründen der Rasse oder wegen der ethnischen Herkunft, des Geschlechts, der Religion oder Weltanschauung, einer Behinderung, des Alters oder der sexuellen Identität benachteiligt werden.

Die Klägerin erblickte in dem Verhalten des Fensterbauers eine Diskriminierung wegen ihrer ethnischen Herkunft. Sie argumentierte, Ostdeutsche bildeten aufgrund ihrer Sprache, Geschichte und Kultur eine eigene Volksgruppe. Nachdem ein Vergleich an beiden Parteien gescheitert war, urteilte das Gericht, dass ethnische Herkunft etwas anderes als regionale Herkunft bedeute. Ostdeutsche seien kein eigener Volksstamm. Die Klage, die große mediale Aufmerksamkeit hervorgerufen hatte, wurde daher abgewiesen.

Quellen:


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von Redaktion eigentümlich frei

Über Redaktion eigentümlich frei

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige