01. Oktober 2009

SPD Paul Potts wird Parteivorsitzender!

Gabriel, Steinmeier und Nahles lehren CDU und Linken das Fürchten

Jetzt ist es amtlich, die SPD bekommt wieder eine Führungstroika: Herr Kaiser von der Hamburg-Mannheimer, kurzzeitig Kanzlerkandidaten-Vertreter auf Dienstreise, wird Fraktionsvorsitzender. Kommissarin Klara Blum wird Generalsekretärin. Und Paul Potts, vor dem Wechsel ins Opernfach als Siggi-Popp berüchtigt, wird neuer SPD-Chef.

Bei den Nachfolgern des Gspusis von Gräfin Pilati, einem pfälzischen Problembären und allerlei heute zu Unrecht in Vergessenheit Geratener geht es deutlich vorwärts. Wir gratulieren der ältesten deutschen Partei. Nein, man sieht es den Genossen wirklich nicht an.


Artikel bewerten

Artikel teilen

Facebook Icon Twitter Icon VZ Icon del.icio.us Logo Reddit Logo

Anzeigen

Kommentare

Die Kommentarfunktion (lesen und schreiben) steht exklusiv Abonnenten der Zeitschrift „eigentümlich frei“ zur Verfügung.

Wenn Sie Abonnent sind und bereits ein Benutzerkonto haben, melden Sie sich bitte an. Wenn Sie noch kein Benutzerkonto haben, nutzen Sie bitte das Registrierungsformular für Abonnenten.

Mit einem ef-Abonnement erhalten Sie zehn Mal im Jahr eine Zeitschrift (print und/oder elektronisch), die anders ist als andere. Dazu können Sie dann auch viele andere exklusive Inhalte lesen und kommentieren.

drucken

Mehr von André F. Lichtschlag

Über André F. Lichtschlag

Anzeige

ef-Einkaufspartner

Unterstützen Sie ef-online, indem Sie Ihren Amazon-Einkauf durch einen Klick auf diesen Linkstarten, oder auf ein Angebot in der unteren Box. Das kostet Sie nichts zusätzlich und hilft uns beim weiteren Ausbau des Angebots.

Anzeige